Das Online-Glücksspiel ist von gestern, Social Trading auf dem Vormarsch! Die Kombination des Copy Tradings mit dem Handel Binärer Optionen war viele Jahre lang ein Wunschtraum und wurde schlussendlich erst durch CopyOp etabliert. Das zur Ouroboros-Gruppe gehörende Unternehmen ermöglicht einen unkomplizierten Einstieg in ein scheinbar schwieriges Geschäft, spricht dabei sowohl erfahrene als auch interessierte Trader an und gewährleistet ohne zeitlichen Druck die Chance auf frühe Erfolge.
 

Lernen durch Kopieren



Das Entwickeln einer eigenen Handelsstrategie ist eine Kunst für sich. Während zahlreiche Anbieter bedacht sind, möglichst viele Lernhilfen zur Verfügung zu stellen, hat sich das Copy Trading als wesentlich elegantere Methode erwiesen. Der Hintergrund ist einfach und verständlich: Statt unzählige Stunden damit zu verbringen, eine effektive Marktanalyse durchzuführen, genügen wenige Klicks, um die erfolgreichen Gedanken weiterer Trader zu übernehmen - die Chancen sind nicht nur identisch, sondern oftmals sogar wesentlich besser. In welcher Art und Weise die angewandten Strategien in die eigene Vorgehensweise integriert werden, entscheidet jeder CopyOp-Nutzer nach eigenen Vorstellungen. Selbst eine entsprechende Watchlist ist binnen kurzer Momente angefertigt.
 

Großes Portfolio für jeden Geschmack



Das Angebot von CopyOp lässt weder Wünsche noch Fragen offen. Trader greifen auf zahlreiche handelbare Basiswerte zurück und verlassen sich auf die übliche Auswahl von Indizes, Aktien, Rohstoffen und Währungen - je nach Bedarf. Die Betreiber sind seit jeher bemüht, eine globale Streuung zu ermöglichen: Zu den obligatorischen Optionen aus Europa, Japan und den USA mischen sich Indizes aus unter anderem Tel Aviv oder Dubai. Ein Trend, der sich bei den Währungspaaren fortsetzt.

Die Ablaufzeiten unterscheiden sich abhängig vom Basiswert. Optional ist eine stündliche Frist, die individuellen Trades können jedoch genauso gut nach einem Tag oder gar einem Monat abgeschlossen werden. Die Renditen liegen mit einem Wert zwischen 60 und 80 Prozent im guten Durchschnitt, wobei sich falsche Prognosen zusätzlich mit geringen Rückzahlungen verrechnen lassen. Für Nutzer, die auf Social Trading verzichten können, lohnt sich der mit keinen Nachteilen einhergehende Handel mit Binären Optionen. Die Offenlegung der eigenen Aktivitäten am Markt bleibt bestehen.
 

Staatliche Regulierung durch CySEC



Im 21. Jahrhundert hat sich der virtuelle Umgang mit Geld entschieden vereinfacht. Alle gängigen Plattformen punkten nicht nur mit unzähligen Möglichkeiten der Ein- und Auszahlung, sie unterliegen außerdem staatlichen Regulierungen, die neben der Einlagensicherheit auch Seriosität und Diskretion versprechen. Als Teil der Ouroboros-Gruppe befindet sich der Sitz von CopyOp auf Zypern - und wird dementsprechend von der Finanzaufsichtsbehörde CySEC überwacht. Die Kommission ist für ihr hartes Regelwerk bekannt und sieht eine separate Verwahrung der Firmen- und Kundengelder vor. Selbst im Fall einer Insolvenz sind die eingezahlten Beträge absolut sicher. Betrügerische Absichten können dem Anbieter nicht unterstellt werden.
 

Geringe Mindesteinzahlung, solider Support



Im Kontrast zu vielen anderen Unternehmen werden für die Teilnahme am hauseigenen Angebot keine Gebühren fällig. Zur Mindesteinlage von 200 Euro gesellt sich ausschließlich eine Gebühr, sobald eine zweite monatliche Auszahlung angestrebt wird. Dass kein Demokonto vorhanden ist, mag den ein oder anderen Interessenten abschrecken, erweist sich auf der Plattform aber keineswegs als nachteilig.

Der Support ist kompetent und zielführend - allerdings gerade einmal per E-Mail zu kontaktieren. Obgleich die Mitarbeiter im Normalfall nach wenigen Stunden reagieren, wäre es angenehmer, aufkommende Probleme binnen kurzer Momente per Live Chat oder Telefon klären zu können. CopyOp empfiehlt sich dennoch für jeden Trader, der sich in ein neues Hobby verlieben und spekulieren möchte.